Strompreis und Abrechnung

Strompreis

1. Wie setzt sich der Strompreis von grün.power zusammen?

Der Arbeitspreis von grün.power enthält neben den eigentlichen Kosten für die Strombeschaffung und die Abwicklung des Vertriebs bereits alle gesetzlichen Abgaben, Umlagen, Netznutzungsentgelte und Steuern. Diese müssen wir an den Kunden weitergeben und anschließend an die verschiedenen Institutionen und Einrichtungen (Netzbetreiber, Kommunen, Zollamt, Finanzamt) abführen. Konkret fallen für das Jahr 2019 folgende Bestandteile an:

6,405

ct/kWh

EEG-Umlage
(Erneuerbare-Energien-Gesetz-Umlage)

0,280

ct/kWh

KWK-Umlage
(Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz)

0,416

ct/kWh

Offshore-Umlage

0,305

ct/kWh

§19 StromNEV-Umlage:
(Ausgleich für Netzentgeltbefreiung stromintensiver Unternehmen)

0,005

ct/kWh

Abschaltbare Lasten-Umlage

2,05

ct/kWh

Stromsteuer

Konzessionsabgabe:
abhängig von der Einwohnerzahl Ihrer Stadt oder Gemeinde:

bis 25.000 Einwohner: 1,32 Ct/kWh
bis 100.000 Einwohner: 1,59 Ct/kWh
bis 500.000 Einwohner: 1,99 Ct/kWh
über 500.000 Einwohner: 2,39 Ct/kWh

Netznutzungsentgelte (Arbeitspreis):
Höhe ist abhängig von Ihrem örtlichen Netzgebiet und wird auf Ihrer Jahresabrechnung extra ausgewiesen

Beschaffungs- und Vertriebskosten:
über diese Kosten muss grün.power die eigentliche Beschaffung des Stroms (Vergütung der Anlagenbetreiber) und den vertrieblichen und personellen Aufwand abbilden

Umsatzsteuer (19%):
alle Strompreisbestandteile unterliegen abschließend nochmals der Umsatzsteuer

Der Grundpreis von grün.power beinhaltet neben Kosten für Verwaltung, Vertrieb und Kundenservice ebenfalls Entgelte, die uns von den Netzbetreibern in Rechnung gestellt werden. Hierbei handelt es sich neben den Kosten für die Bereitstellung Ihres Zählers um ein Entgelt für die eigentliche Messung sowie die Abrechnung der Messung. Außerdem wird für Netznutzung von Ihrem örtlichen Netzbetreiber ein Grundpreis erhoben, der von uns berücksichtigt werden muss. Die genaue Höhe dieser Entgelte wird ebenfalls auf Ihrer Jahresabrechnung ausgewiesen. Auch für Grundpreis-Bestandteile muss eine Umsatzsteuer von 19 % erhoben werden.

2. Gibt es eine Preisgarantie?

Viele Stromanbieter geben auf ihren Strompreis eine Preisgarantie. Diese bezieht sich aber in den meisten Fällen, immer nur auf die eigentlichen Beschaffungskosten und nicht auf die Strompreisbestandteile, die vom Gesetzgeber oder Netzbetreiber (Umlagen, Steuern, Netznutzungsentgelte) vorgegeben sind. Diese Preisgarantien enden häufig am Ende eines Jahres, da zu diesem Zeitpunkt die zuvor genannten Strompreisbestandteile geändert werden und die Änderungen dann durch eine Preiserhöhung an die Kunden weitergegeben werden können. grün.power hat sich bewusst gegen eine Preisgarantie entschieden, da wir bei unseren qualitativ sehr hochwertigen Produkten flexibel reagieren können müssen. Da der Vertrag mit grün.power monatlich mit einer Frist von 6 Wochen zum Monatsende gekündigt werden kann und zudem bei einer eventuellen Preiserhöhung ein zusätzliches Sonderkündigungsrecht besteht, genießt der Kunde bei uns eine maximale Flexibilität hinsichtlich seines Strombezugs. Wir hoffen, dass wir Sie auch ohne eine Preisgarantie von der Qualität unserer Stromprodukte überzeugen können!

3. Ist grün.power teurer als mein Grundversorger?

Qualität muss nicht teuer sein! grün.power möchte die Bürger an der Energiewende teilhaben lassen und ihnen ermöglichen, Strom aus erneuerbaren und umweltfreundlichen Energien aus Deutschland zu einem fairen Preis zu beziehen. Dort wo wir unser Produkt anbieten, wollen wir günstiger sein als der örtliche Grundversorger, der in den meisten Fällen seine Kunden mit Graustrom aus Atom- und Kohlekraftwerken versorgt.

Stromherkunft

1. Wo wird der Strom von grün.power erzeugt?

Transparenz ist uns wichtig! Warum sollten wir, wie viele andere Ökostromanbieter, unseren Strom aus norwegischen Wasserkraftwerken kaufen, wenn wir ihn auch in Deutschland quasi vor unserer Haustür finden. Wir versprechen Ihnen, dass grün.power den Strom nur aus erneuerbaren und umweltfreundlichen Anlagen aus Deutschland bezieht. Für grün.power premium wird der Strom zu mind. 15 % in Windkraftanlagen, zu mind. 5 % in deutschen Photovoltaikanlagen und zu ca. 80 % in deutschen Wasserkraftanlagen erzeugt. Der Strom von grün.power light stammt zu mind. 2 % aus Windkraftanlagen und zu mind. 98 % aus deutschen Wasserkraftanlagen.

2. Kommt tatsächlich Grünstrom aus meiner Steckdose?

Physisch nimmt Strom immer den Weg des geringsten Widerstandes, unabhängig davon, ob es sich um Strom aus erneuerbaren Energien oder konventionellen Kraftwerken handelt. Ausschlaggebend ist jedoch, dass der Strom, den Sie verbrauchen, durch die Anlagen, aus denen grün.power den Strom bezieht, in der gleichen Menge und zum gleichen Zeitpunkt (Zeitgleichheit) erzeugt werden muss. Durch den Strombezug über grün.power steigern Sie also die Nachfrage nach Ökostrom und tragen so zu einer schnelleren Umsetzung der Energiewende bei!

Stromzähler

1. Wird mein Stromzähler ausgetauscht?

Nein, der Wechsel des Stromlieferanten ist unabhängig von Ihrem Stromzähler. In der Regel ändert sich bezüglich des Zählers und dessen Ablesung nichts für Sie. Ihr örtlicher Netzbetreiber liest wie gewohnt den Stromzähler ab oder bittet Sie schriftlich oder telefonisch um eine Selbstablesung.

2. Wer ist bei technischen Problemen mit dem Stromzähler mein Ansprechpartner?

Ihr Stromzähler befindet sich im Eigentum Ihres örtlichen Stromnetzbetreibers. Dieser ist somit auch für die Wartung und Ablesung verantwortlich und Ihr Ansprechpartner vor Ort. Für diese Dienstleistung (Messstellenbetrieb und Messdienstleistung) fordert der Netzbetreiber ein Entgelt, welches bereits im Strompreis von grün.power berücksichtigt ist.

Umzug

1. Kann ich bei einem Umzug meinen Vertrag mit grün.power behalten?

Gerne versorgen wir Sie auch in Ihrem neuen Zuhause. Teilen Sie uns hierzu bitte rechtzeitig Ihre neue Anschrift, das Datum des Einzugs, die Zählernummer und den Namen Ihres Vormieters mit. Sollten Sie für Ihre neue Wohnung bereits einen Vertrag auf Ihren Namen abgeschlossen haben, bitten wir Sie Ihren bestehenden Vertrag fristgerecht zu kündigen.

Zahlung und Abrechnung

1. Wie zahle ich meinen Strom bei grün.power?

Wir empfehlen Ihnen, Ihre monatlichen Abschläge und Ihre Jahresendabrechnung ganz bequem per SEPA-Lastschriftmandat zu zahlen. In diesem Fall buchen wir für Sie die Abschläge monatlich von Ihrem Konto ab und ziehen bei der Jahresrechnung die Nachforderung ein bzw. überweisen Ihnen den Gutschriftsbetrag.
Sollten Sie uns kein SEPA-Lastschriftmandat erteilen wollen, können Sie Ihre Zahlungen aber auch monatlich selbst per Überweisung vornehmen. Für mögliche Gutschriften bei der Jahresrechnung bitten wir Sie, uns bereits bei Vertragsabschluss Ihre IBAN mitzuteilen, auch wenn Sie nicht per SEPA-Lastschrift zahlen möchten. Sie können uns Ihre Kontodaten aber auch erst senden, wenn es tatsächlich zu einer Gutschrift kommt.

2. Ist es möglich, nachträglich ein Lastschriftmandat zu erteilen?

Dies ist grundsätzlich möglich. Gerne stellen wir Ihnen hierfür eine entsprechende Vorlage zur Verfügung. Bitte setzen Sie sich hierfür mit uns unter 06131/696 57 261 oder kundenservice@gruenpower.eu in Verbindung.

3. Wann bekomme ich von grün.power meine erste Rechnung?

Nach Vertragsabschluss bekommen Sie von grün.power zunächst eine Auftragsbestätigung, welche die monatlich zu zahlenden Abschläge festlegt. Die Jahresrechnung erhalten Sie in demselben Turnus wie bei Ihrem vorherigen Versorger, da sie auf der jährlichen Zählerablesung Ihres örtlichen Netzbetreibers basiert. Ausnahme: Sollte Ihre turnusmäßige Jahresrechnung weniger als 100 Tage nach Lieferbeginn bei grün.power erfolgen, setzen wir diese aus, um zu verhindern, dass wir Ihren neuen Monatsabschlag auf der Grundlage eines evtl. nicht repräsentativen Zeitraums (z.B. Urlaub) festlegen.
Wenn Sie während des laufenden Jahres eine Abrechnung benötigen, teilen Sie uns einfach Ihren Zählerstand per Mail an kundenservice@gruenpower.eu oder telefonisch unter 06131/696 57 261, im Kundenportal oder in der Kundenapp mit.

4. Wird meine Abschlagshöhe bei einem sich ändernden Verbrauchsverhalten angepasst?

Ihre Abschläge orientieren sich immer an dem von Ihnen bei Auftragsabschluss angegebenen Jahresverbrauch. Weicht dieser stark von dem vom Netzbetreiber mitgeteilten Jahresverbrauch ab, stimmen wir eine mögliche Anpassung mit Ihnen ab. Möchten Sie uns selbst eine Veränderung Ihres voraussichtlichen Jahresverbrauchs mitteilen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Sonstige Fragen

Wenn Sie jetzt Ihren grün.power-Vertrag abschließen möchten, finden Sie hier unseren Tarifrechner: www.gruenpower.eu/jetzt-wechseln 

Sollten Sie noch Fragen haben, die wir hier nicht beantworten, senden Sie uns gerne eine E-Mail an kundenservice@gruenpower.eu oder rufen Sie uns unter 0 61 31 / 6 96 57-261 an!

Oder Sie kommen zu unserem monatlichen Stromwechsel-Infoabend oder besuchen uns auf Facebook oder im Web: www.gruenpower.eu.

Fragen zu Ihrem grün.power-Vertrag richten Sie am besten direkt an unseren Kundenservice:
telefon 0 61 31 / 6 96 57-261 oder per E-Mail kundenservice@gruenpower.eu

Zurück zu Wechsel und Vertrag

Fragen zum Wärmestrom